F.I.T. Home

Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. 
Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Der Ablauf einer gelungenen therapeutischen Arbeit

Erstgespräch als Auftakt 
Wenn sich der Klient nach dem Kontaktgespräch für eine Therapie entschieden hat, beginnen wir mit der ersten Therapiesitzung. Dieses Erstgespräch umfasst 60 Minuten und beinhaltet zunächst einmal die Grundinformationen über die Situation, in der sich der/die Hilfesuchende befindet. Hier geht es in erster Linie um das persönliche Erleben. Detaillierte Informationen über den biographischen Hintergrund können später ggf. per Fragebogen außerhalb der Therapiezeiten erläutert werden, um die Therapiezeit nicht zusätzlich auszudehnen.
 
Und der weitere Verlauf
Jede weitere Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten und findet, je nach Absprache und Indikation, wöchentlich, 14-tägig oder monatlich statt. Es werden Themen aufgegriffen, die aktuell anstehen, oder aber bestimmte vordringliche Konflikte.
 
Die Abrechnung erfolgt über die Privatkassen oder in Eigenleistung. Das Honorar ist nach jeder Behandlung bar zu entrichten. Im Bedarfsfall erfolgt darüber zur Abrechnung mit Privat- oder Beihilfekassen die Ausstellung einer Rechnung nach der gültigen Gebührenverordnung. Für Selbstzahler sind die Beträge im Rahmen der Steuererklärung voll anrechenbar.
 
Kurzzeit, Langzeit oder Einzeltermine
Es gibt verschiedene Zeiträume wie Kurzzeittherapie oder Langzeittherapie, die mit dem Klienten vereinbart werden können. Einzeltermine außerhalb einer kontinuierlichen Therapie, 60 Minuten, dienen der punktuellen Klärung einer Einzelsituation oder Entscheidungshilfe, bei der der/die KlientIn Unterstützung sucht.
 
Unser Ziel ist immer gleich
Ziel ist es, den Klienten zu unterstützen, seine eigenen Gedanken und Gefühle und somit auch seine eigenen Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln. Im Gegensatz zu ‚Ratschlägen‘ seitens des Therapeuten kommt so jeder individuell in seine eigene Kraft mit seinen eigenen Potentialen und Möglichkeiten. Denn jeder Mensch trägt die Lösung seiner Konflikte in sich. Ihm fehlt nur punktuell der Weg dorthin, den er dann mit Unterstützung des Therapeuten entdecken und gehen kann.